- Von der Gegenwart zur Vergangenheit -




"Du kommst immer dann, wenn man dich am wenigsten erwartet und du gehst immer dann, wenn man dich am meisten braucht". Dies sind wahrscheinlich die ungewöhnlichste Worte, die ich je in meinem Leben gehört habe. Worte von einer Frau, der ich wahrscheinlich ein ganzes Leben schulde. Ihre Worte waren damals nicht negativ gemeint, sie sagte es eher in einem positive Sinne. Es hat irgendwas mysteriöses an sich, vielleicht genau so mysteriös wie meine Wandlung, die ich hinter mir habe. Ich hätte damals nie gedacht, das ich wirklich so eine Persönlichkeit werde wie heute und noch immer bin ich mir nicht wirklich bewusst was passiert ist... ich glaube, um wirklich zu begreifen, was ich durchgemacht habe... benötigt es eine sehr lange Vorgeschichte. Eine Vorgeschichte, die in bestimmten Teilen nur Oberflächlich angekratzt wird, um gewisse Personen zu schützen oder um das zu wahren was mir geblieben ist, aber dennoch genug Einblick gibt in ein Leben was ich keinem wünsche.

Mittlerweile bin ich 23 und ich fühle mich wie ein 60ig jähriger alter Narr, der diese Welt einfach nicht mehr versteht. Ich gehöre wohl zu dem Teil der Menschheit, deren Charakter und deren Persönlichkeit, durch viele negative Einflüsse aus der Vergangenheit geformt wurde... ich führe ein Leben, das ich seit meinem 20tigsten Lebensjahr begonnen habe zu lieben. Man könnte sagen, meine Seele ist jetzt 3 Jahre alt. Neugeboren in einer Zeit, die viel zu düster war, als das ich es jemals erwartet hätte. Ich kann es selbst kaum glauben, das ich noch heute mit einem Lachen durch die Welt gehen kann. Ein Lachen, das mir selbst Angst einjagt. Meistens komm ich mir dabei absolut Wahnsinnig vor, wenn man gerade absoluten Mist erlebt hat und nur drüber lachen kann... aber ich glaube man muss wahnsinnig sein, wenn man heutzutage in der Welt existieren will. Ausserdem, solange ich Lachen kann, weiss ich das ich immer noch kämpfen kann. Gehen wir zurück zu dem Punkt, wo sich mein Leben vom Paradies in eine mentale Hölle verwandelte. Wie jemand zu mir sagte, das ich irgendwo in dem ganzen Chaos die Kraft gefunden habe, mich meiner eigenen Seele zu stellen, zu kämpfen und sie zu besiegen. Dies ist mein Leben. Dies ist meine Biografie... beginnen wir da, wo das Ende erst der Anfang war.

4.3.08 02:17, kommentieren

A new beginning...

... als ich das letzte mal gebloggt habe, ist sicherlich schon einige Zeit her. Aber ich glaube ich bin nicht mehr in der Lage viel aufzunehmen, trotz meiner Lebensänderung. So will ich wieder mit dem Schreiben anfangen um mich wohler zu fühlen. Mich von lästigen Gedanken und anderen Dingen zu verabschieden.

Ich werde in regelmässigen Abständen Dinge aus meinem Leben präsentieren, was ich ungefähr die letzten 20 Jahre hatte. Von meiner Reise durchs dunkle Tal, bis hin zum Ausbruch in die Freiheit. Die Konsequenzen die ich daraus ziehen musste und... wie ich meine Zukunft betrachte.

Ausserdem werde ich hier über aktuelle Gedanken bloggen, die mich beschäftigen.

MfG

Gabriel Bucannon

 

29.2.08 01:47, kommentieren